Print

Archive 2000

  • 08.11.2000

    Die Chance nutzen Prioritäten für die Agrarpolitik zur Jahreswende

    (Code:9)

    Das Jahr 2000 hat für den ukrainischen Agrarsektor und die Ernährungswirtschaft Veränderungen in bisher unbekannten Umfang mit sich gebracht. Der Erlaß des Präsidenten Nr. 1529/99 hat die Grundlage geschaffen zur Umwandlung der bisherigen Kollektiven Landwirtschaftlichen Betriebe (KLB) in andere Unternehmensformen wie Einzelunternehmen und Personengesellschaften, und der weitgehende Rückzug des Staates aus der direkten Finanzierung der Landwirtschaft, der in den ersten Monaten des Jahres 2000 vollzogen wurde, hat dazu geführt, daß die enge Verbindung der Behörden, die Vorleistungen lieferten und gleichzeitig Kontrolle über die Vermarktung ausübten, gelockert werden konnte. Diese und einige andere Erfolge im Agrarsektor können gegen Ende des Jahres 2000 auf der Habenseite des Reformkontos verbucht werden.

    Allerdings stellt sich zum Jahresende die Frage, wie diese Erfolge konsolidiert und die Reformen weitergeführt werden können. Im Folgenden sollen deshalb eine agrarpolitische Optionen aufgezeigt werden, die es ermöglicht die Ziele „Wachstum im Agrarsektor und soziale Absicherung für die Bevölkerung im ländlichen Raum unter den gegebenen Restriktionen eines knappen Budgets bestmöglich zu erreichen.

    Attached file  (139.2 kb)
    Authors: 
    Research spheres:  Real sector
Share:
Powered by

Activemedia
© 2020
The Institute
for Economic Research
and Policy Consulting
address:
Reytarska 8/5-,
01054 Kyiv, Ukraine
tel.:
+ 38 044 278-63-42
+ 38 044 278-63-60
fax:
e-mail:
+ 38 044 278-63-36
institute@ier.kyiv.ua
Use of site materials is allowed on condition of reference (for the internet publishing - links) on www.ier.com.ua